zur Startseite
zur Startseite
zur Startseite
AfB Mittelfranken AfB-Bayern AfB Deutschland
zur Startseite
Aktuell
    Termine
Wir über uns
Bildungspolitik
Links
Downloads
Aktivitäten-Archiv
Kontakt
Impressum
Guten Tag und herzlich willkommen!

ALTERNATIVTEXTDie Arbeitsgemeinschaft für Bildung (AfB) der SPD Nürnberg begrüßt Sie auf ihrer Homepage.

Wir präsentieren Ihnen hier bildungspolitische Themen auf kommunaler Ebene, aber auch Bildungsfragen der Landes- und Bundespolitik. Informieren Sie sich. Die AfB steht nicht nur SPD-Mitgliedern offen, sondern allen an einer modernen Bildungspolitik interessierten Bürgerinnen und Bürgern. Vielleicht haben Sie ja Interesse, bei uns mitzuarbeiten.
Ich lade Sie ein: Machen Sie mit bei uns.


Viel Spaß beim Surfen auf unserer Internetseite wünscht Ihnen

Norbert Schneider
stellv. Vorsitzender der AfB Nürnberg



Einladung zur Jahreshauptversammlung mit Neuwahlen
Zur Jahreshauptversammlung sind alle SPD-Mitglieder, die an der Diskussion zu Bildungsthemen interessiert sind, herzlich eingeladen. Dieses Mal wird auch wieder der Vorstand neu gewählt, also ein guter Zeitpunkt, sich intensiver in die innerparteiliche Bildungsdiskussion einzubringen.
Termin: Mittwoch, 24. Februar 2016 um 19 Uhr


mehr...


Das Projekt Elternbüro
Die Nürnberger SPD plant die Einrichtung eines Elternbüros: Hier können sich Mütter, Väter und andere Erziehungsberechtigte Rat holen, damit deren Kinder nicht an den Stolperfallen eines unübersichtlichen Bildungssystems zu scheitern drohen. Vorbild soll das Mieterbüro der Nürnberger SPD sein, das seit vielen Jahren erfolgreich arbeitet und als eine Einrichtung praktischer Hilfe nachgefragt wird.

Die Arbeitsgemeinschaft für Bildung hat die Planung und Organisation des Elternbüros übernommen. mehr...


Bildungskonferenz "Lernen ohne Lehrer?"
LOL_Logo_5x5 (80k image)
Die Arbeitsgemeinschaft für Bildung (AfB) Nürnberg und die JUSOS Nürnberg laden herzlich ein zu einer offenen Bildungskonferenz der SPD Nürnberg: „Lernen ohne Lehrer? Die Bedeutung digitaler Medien für die Bildungsarbeit“.

Die AfB Nürnberg und die Jusos Nürnberg möchten mit dieser Veranstaltung einen Einblick in die aktuelle Diskussion geben, Stärken und Schwächen neuer Unterrichtskonzepte vergleichen, Rahmenbedingungen für einen zukunftsfähigen Unterricht - insbesondere in Nürnberg - beschreiben und Forderungen für einen zeitgemäßen Unterricht an politische Entscheidungsgremien formulieren.
mehr...


Bedauerlich: Willi Kronberger legt Vorsitz nieder
Der Vorsitzende der AfB, Willi Kronberger, gibt die Position des Vorsitzenden mit sofortiger Wirkung aus gesundheitlichen Gründen ab. Wir bedauern diese Entscheidung sehr, können die Entscheidung aber gut nachvollziehen. Wir wünschen Willi Kronberger eine gute Genesung und bedanken uns für seine engagierte Arbeit für die AfB Nürnberg.
Bis zur satzungsgemäßen Neuwahl des Vorstandes werden die Geschäfte von den verbliebenen Vorstandsmitgliedern unter der Federführung des stellvertretenden Vorsitzenden Norbert Schneider weitergeführt. Gerade jetzt, wo die Vorbereitung der Konferenz "Lernen ohne Lehrer? Die Bedeutung digitaler Medien für die Bildungsarbeit" am 17. April 2015 in die heiße Phase geht, ist der Rückzug von Willi Kronberger ein herber Verlust.
Norbert Schneider
stellv. Vorsitzender


AfB wählt neuen Vorstand

Die Arbeitsgemeinschaft für Bildung in Nürnberg hat auf ihrer Mitgliederversammlung am 1. April 2014 einen neuen Vorstand gewählt. Willi Kronberger wurde als Vorsitzender im Amt bestätigt.
ALTERNATIVTEXTZu seinem Stellvertreter wählte die Versammlung Norbert Schneider. Weiterhin wurden in den Vorstand gewählt, Claudia Arabackyj, Henriette Bauer, Dirke Müller, Dionisia Vlachou, Georg Reif, Hartmut Brunner sowie Jonas Lanig. Die AfB widmet sich besonders bildungspolitischen Themen auf kommunaler Ebene, aber auch Bildungsfragen der Landes- und Bundespolitik. Die AfB ist bestrebt, einen lebendigen Dialog zu Bildungsthemen sowohl innerhalb der Partei als auch öffentlich zu ermöglichen. Deshalb will die AfB auch kompetente Gesprächspartner(innen) außerhalb der Partei für die SPD-Arbeit und Bildungsziele gewinnen. Die AfB setzt in ihrer Arbeit weiterhin auf die bewährte Bündnisarbeit mit weiteren Organisationen aus dem bildungspolitischen Bereich.
Neben den öffentlichen Vorstandssitzungen, zu deren Teilnahme Interessierte herzlich eingeladen sind, wird durch ebenfalls öffentliche Fachgespräche und Veranstaltungen eine breite Diskussion und Mitwirkung ermöglicht.


AfB vor Ort - Berufsausbildungswerk Mittelfranken

Am 17.10.2012 war die AfB Nürnberg zu Gast beim Berufsausbildungswerk Mittelfranken (BAW). Im Gespräch mit Frau Ursula Twardzik (Ausbildungsleiterin), Herrn Lothar Baumüller (Direktor des Berufsausbildungswerks) und Herrn Rainer Fensel (Leiter der angegliederten Berufsschulen) wurden nicht nur die Arbeit und der Erfolg vom BAW thematisiert, sondern auch auf offene Probleme, gerade was den Fortbestand des BAW anbelangt, aufmerksam gemacht."

ALTERNATIVTEXT

Mit 585 Auszubildenden in Mittelfranken ist das BAW der zweitgrößte Ausbildungsbetrieb in der Region. Hier bekommen junge Menschen mit (Lern-)Behinderung die Chance, einen Berufsabschluss zu erwerben und in den Arbeitsmarkt integriert zu werden. Wie gut das Konzept funktioniert zeigen 75 % erfolgreiche Integrationen in 2012 erläuterte Lothar Baumüller. mehr...


Bundeskonferenz Arbeitsgemeinschaft für Bildung 2012
Fachkonferenz Inklusion im deutschen Bildungssystem

Auf der ordentlichen Bundeskonferenz der Arbeitsgemeinschaft für Bildung (AfB) in der SPD wählten die Delegierten am 21.4. in Berlin einen neuen Bundesvorstand. Die AfB-Mittelfranken und die AfB- Nürnberg waren durch die Genossen Georg Reif und Willi Kronberger in Berlin vertreten. Neuer Vorsitzender wurde der bisherige Stellvertreter und Osnabrücker Berufsschulleiter Peter Befeldt. Die bisherige AfB-Bundesvorsitzende und sächsische Landtagsabgeordnete Dr. Eva-Maria Stange hat sich nach zwei erfolgreichen Wahlperioden nicht mehr zur Wiederwahl gestellt. Sie will sich intensiver auf die Bildungspolitik in Sachsen konzentrieren.

ALTERNATIVTEXTDie bayerische Delegation im Willy-Brandt-Haus

Aus bayerischer Sicht erfreulich: Marion Winter, AfB-Landesvorsitzende der Bayern SPD, wurde in den Bundesvorstand gewählt. Über die weiteren Mitglieder des Bundesvorstands können sie sich hier informieren.
Zwei wesentliche Beschlüsse der Bundeskonferenz sollen hier noch erwähnt werden: zum einen, ein Leitantrag der Bundeskonferenz, der Beschluss Inklusion im Bildungssystem und zum anderen ein Positionspapier zur beruflichen Bildung. Die Beschlüsse können sie hier als PDF-Dateien downloaden!
mehr...


Podiumsdiskussion: „Ausbildungs- oder Bildungskatastrophe"

Zur Veranstaltung "Ausbildungs- oder Bildungskatastrophe - 50.000 unbesetztete Lehrstellen bundesweit aber nur jeder zweite Nürnberger Hauptschüler hat eine Lehrstelle - was sind die Ursachen, was können wir tun, was müssen unsere Schulen verbessern?“ hatte die Arbeitsgemeinschaft für Bildung (AfB) der SPD Nürnberg am 12. Oktober 2010 geladen.

Georg Reif, Vorsitzender der AfB, begrüßte die Teilnehmer der Veranstaltung und fasste in seiner Einleitung zum Veranstaltungstitel: „Ausbildungs- oder Bildungskatastrophe" mit der Frage zusammen: „Ist das Problem bei der Stellenbesetzung die mangelnde Ausbildungsreife oder schlägt die demografische Trendwende voll auf dem Ausbildungsmarkt durch?“

ALTERNATIVTEXT

Frau Prof. Dr. Annette Scheunpflug, Professorin für Allgemeine Pädagogik an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg benannte in ihrem einleitenden Vortrag folgende Gründe für die Situation, dass in Nürnberg nur jeder zweite Hauptschüler eine Lehrstelle hat: mehr...


Fachgespräch über die Situation auf dem Ausbildungsmarkt in der Region

Jeder zweite Schulabgänger nicht ausbildungsreif?

Am 17.Mai 2010 hat die Arbeitsgemeinschaft für Bildung der SPD Nürnberg Frau Helga Löw und Frau Inge List als Vertreterinnen des Vereins der Unternehmer- /Meisterfrauen im Handwerk Nürnberg e.V. zum Fachgespräch eingeladen. Die Situation auf dem Ausbildungsmarkt in der Region und der Stand der beruflichen Bildung waren Thema.

ALTERNATIVTEXT

Georg Reif, Vorsitzender der AfB, führte in die Thematik ein. Speziell im Focus stand dabei der Berufsbildungsbericht 2010, den das Bundesministerium für Bildung und Forschung veröffentlicht hat. Laut Berufsbildungsbericht haben rund 15 Prozent der jungen Erwachsenen zwischen 20 und 29 Jahren keinen Berufsabschluss und jeder fünfte Ausbildungsvertrag wird vorzeitig wieder gelöst. Wie es in dem Bericht weiter heißt, erreicht eine große Zahl junger Menschen weder den Schulabschluss noch eine voll qualifizierende Ausbildung. Zunehmend klagten Unternehmen über Schwierigkeiten, für ihre Ausbildungsplätze geeignete Bewerber zu finden. Bei Betriebsumfragen wurden „mangelndes Leistungsvermögen und unzureichende schulische Qualifikation der Bewerber“ als wichtigste Gründe dafür genannt, dass ein Unternehmen keine geeigneten Bewerber finde. Dem Bericht zufolge sind genügend Ausbildungsplätze vorhanden. mehr...




Termine

Derzeit stehen keine aktuellen Termine an.


Mitglied



Mitglied

Die AfB ist Mitglied bei den Websozis, der Gemeinschaft sozialdemokratischer Webmaster.

 
nach oben
© afb-nuernbergspd.de - 2016  E-Mail direkt